lungenentzündung
#1
Sad 
hallo
mein meerschweinchen hat eine lungenentzündung.Flenn
ich bin total traurig da grad mal vor ein paar wochen ein andres meerschwein von mir eingeschläfert werden musste.da es einen virus hatte.
nicht mehr frass und trank und zu schlapp war.
jetzt ist mir am donnerstag abend aufgefallen das die paula das weibchen so komische geräusche macht als were ihre nase zu.
am freitag bin ich dann zum TÄ gegangen.die dann feststellte das meine Paula eine angehende lungenentzündung hat.
sie hat die paula abgehört und ihr eine spritze gegeben.
heute am montag den 17.3 war ich auch noch mal beim TA,da hat sich noch mal eine spritze bekommen und ist abgehört worden.
dann habe ich auch noch antibiotika bekommen das ich ihr dann oral in das mäulchen spritzen soll,jeden tag.meine frage ist jetzt was ich noch alles tun kann? soll ich ihr eine rotlichtlampe hin stellen?was nehme ich am besten zum inalieren??kamillentee oder kamillenextrakt?oder soll ich lieber eine erkältungssalbe nehmen? natürlich nur zum inalieren. ich werde ihr auf jeden fall das critical herbi plus (critical care) füttern.weil sie ja mom. nix frisst hab ich vorhin gesehn.bitte,bitte gibt mir tipps was ich noch für sie tun kann.? ich hoffe immernoch das alles wieder gut wird.denn ich hab meine süße so lieb.Flenn Lg Luna[/font][/b][/color][/size]
Zitieren
#2
Du kannst eine Rotlichtlampe so aufstellen, das ein Teil des stalls beleuchtet wird und Paula, den bestrahlten Bereich nach belieben aufsuchen und verlassen kann.

Inhalieren würde ich mit Thymian, das hat meiner Anni immer sehr gut geholfen und du solltest was für die Abwehrkräfte geben. Ich gebe da immer was Homöopatisches, aber es tut auch Vit. C (Ascorbinsäure, bekommst du inm Drogeriemarkt) päppeln mußt du unbedingt und mische etwas Baby-Karotten-Kartoffelbrei mit in den Päppelbrei.

Wenn sie AB oral bekommt, sollte sie auch BBB bekommen, da AB oral gegeben, die Darmflora zerstört, nich das sie jetzt auch noch einen Durchfall bekommt.

Du soltest so aller 2 - 3 Stunden päppeln, damit sie nich noch Blähungen bekommt, MS haben einen Stopfmagen und das Futter wird nur durch Nachschub von oben weiter in den Darm transportiert.

Ich wünsche Paula gute Besserung und hoffe, das sie sich schnell wieder erholt.
Zitieren
#3
Hallo und herzlich Willkommen im Forum.

aileen20 schrieb:vor ein paar wochen ein andres meerschwein von mir eingeschläfert werden musste.da es einen virus hatte.
Hat die TÄ gesagt, was es für ein Virus war und wie es mit der Ansteckung bzw. der Inkubationszeit aussieht?

Zitat:sie hat die paula abgehört und ihr eine spritze gegeben.
Was war in den Spritzen, die sie bekam? Antibiotikum?

Zitat:dann habe ich auch noch antibiotika bekommen das ich ihr dann oral in das mäulchen spritzen soll,
Welches Antibiotikum? Baytril?

Zitat:jeden tag.meine frage ist jetzt was ich noch alles tun kann?
Rotlicht ist auf jeden Fall sehr gut, wie Elvi schon schrieb.

Hat sie eine "Schnoddernase", dann hilft folgendes:
Ich habe eine Schüssel mit warmem Wasser genommen, in das ich das ein Zewatuch eingetaucht habe. Damit habe ich nun vorsichtig die kleine Nase gesäubert. Mit einem trockenen Tuch wird danach die Nase trocken getupft. Danach kann man etwas "Bronchoforton für Kinder" oben auf das Näschen zu schmieren.

Inhalieren:
Wenn Du einen kleinen Käfig oder Transporter hast, dann eine Schale mit Bronchoforton in heißem Wasser aufgelöst daneben stellen (Tier darf nicht daran kommen können!!!) und ein Handtuch drüber.

Ich gebe zur Stärkung der Abwehrkräfte immer Arnika-D4-Globuli (2 x täglich 5 Kügelchen) - das bekommen auch Menschen und es hilft hier bisher immer ganz gut.

Trockenkräuter habe ich auch gegeben (Kräutermix aus: Echinacea, Ringelblume, Hagebutte, Johanniskraut, Malve & Pfefferminz).

Zitat:jeden fall das critical herbi plus (critical care) füttern.weil sie ja mom. nix frisst hab ich vorhin gesehn
Das ist sehr gut. Gegen eventuell mögliche Blähungen kannst Du ein paar Tropfen Sab Simplex zum Päppelbrei mischen.

Du kannst auch selber Päppelbreie herstellen (ist vielleicht kostengünstiger). Auf dem Links unten stehen ein paar "Rezepte".

Info an alle:
"Herbi Care Plus", dieses Päppelmittel ist sehr stark vermahlen, es enthält in erster Linie Gräser, aber auch Getreide
Quelle: http://www.diebrain.de/Iext-papp.html

Hier steht noch mehr zu dem Thema:
http://www.dmsl.de/einmaleins/zwangnahrung.html

Alle Daumen und Pfoten sind für die kleine Maus gedrückt.

LG Heike
Zitieren
#4
vielen dank für die vielen tipps und ratschläge.
aber leider ist Paula ca. vor ner stunde verstorben!!!!!!!!!!!Flenn *heul*
haben ihr noch das antibiotika ins mäulchen gespritzt,sie hat sich richtig gewehrt.ich glaube sie hat sich total überanstrengt.als wir sie dann zurück on den käfig getan haben.hat sie wohl vor angst einen schock erlitten.sie hatte auch schon komisch faul aus dem mäulchen gerochen.
hatte ihr auch vorher noch versucht den brei zu füttern aber sie hatte ihn auch nicht mehr geschluckt.selbst petersilie hat sie wieder ausgespuckt sie hat es versucht aber konnte es nicht mehr fressen.
ich fühle mich jetzt so schuldig.mein armes schweinchen.Flenn

danke euch trozdem.

Lg rebecca
Zitieren
#5
Das tut mir leid Flenn

Kleine Paula, komm gut über die RBB *wink*
Zitieren
#6
Hallo Rebecca,

sicher war es für Paula besser so, wie es nun ist. Im RBL geht es ihr nun wieder gut und sie kann herumtoben.

Alles Gute für Dich, kleine Paula [Bild: abschied.gif]



aileen20 schrieb:ich glaube sie hat sich total überanstrengt.als wir sie dann zurück on den käfig getan haben.hat sie wohl vor angst einen schock erlitten.sie hatte auch schon komisch faul aus dem mäulchen gerochen.
Das "Riechen" aus dem Mäulchen erinnert mich an das Schweinchen einer Bekannten. Es hatte einen Tumor. Somit ist es für Paula auf alle Fälle besser, dass sie eingeschlafen ist... Traurig
Zitieren
#7
mhh sie hat aber erst an dem tag gerochen wo sie eingeschlafen ist.
schlimm wenn manche leute meinen mir vorwürfe zu machen (in einem anderen forum).Flenn
Zitieren
#8
Vorwürfe sind nun wirklich das letzte, was Du gebrauchen kannst. Du hast zu helfen versucht, hast bestimmt alles mögliche getan, um Deinem Schweinchen zu helfen, aber es gibt Erkrankungen und Umstände, gegen die die Medizin manchmal hilflos ist. Ein Tier zu behandeln, ist auch nicht ganz so einfach wie beim Menschen, weil es halt nicht sagen kann, wie es sich fühlt oder wo es ihm wehtut.
Vielleicht hätte jemand anders zu einem bestimmten Zeitpunkt etwas anderes getan, um seinem Schweinchen in dieser Situation zu helfen. Doch ob das geholfen hätte, ist oft pure Spekulation. Ich bin mir sicher, daß Du das Dir Mögliche getan hast.
Und wenn Dir das andere Forum zur Zeit nicht gut tut, bleib doch einfach erst einmal in unserem Kreis hier Smile

Liebe Grüße,
Sevenah
Zitieren
#9
Komm gut ins Rbl, liebe kleine Paula!!

Sevenah schrieb:Vorwürfe sind nun wirklich das letzte, was Du gebrauchen kannst. Du hast zu helfen versucht, hast bestimmt alles mögliche getan, um Deinem Schweinchen zu helfen, aber es gibt Erkrankungen und Umstände, gegen die die Medizin manchmal hilflos ist. Ein Tier zu behandeln, ist auch nicht ganz so einfach wie beim Menschen, weil es halt nicht sagen kann, wie es sich fühlt oder wo es ihm wehtut.
Vielleicht hätte jemand anders zu einem bestimmten Zeitpunkt etwas anderes getan, um seinem Schweinchen in dieser Situation zu helfen. Doch ob das geholfen hätte, ist oft pure Spekulation. Ich bin mir sicher, daß Du das Dir Mögliche getan hast.
Und wenn Dir das andere Forum zur Zeit nicht gut tut, bleib doch einfach erst einmal in unserem Kreis hier Smile

Ja, da gebe ich Dir vollkommen recht, Sevenah! Wir alle, die wir Tiere haben und lieben, versuchen doch normalerweise unser Bestes um sie zu schützen, ihnen zu helfen und sie zu pflegen. (Bis auf die schwarzen Schafe natürlich, die gibt es ja irgendwie immer!!)

Erstens ist man vielleicht hinterher IMMER klüger und zweitens kann man ja idR in solchen Situationen wie nur darauf Vertrauen, dass der TA richtig liegt in seiner Diagnose und seiner Behandlung.

Also, trauere ruhigen Gewissens um Deine Paula und lass Dich nicht verunsichern von irgendwelchen "Blödis", die rumstänkern wollen!! DU wirst alles getan haben was Dir möglich war und damit basta.

Grüße
Michahase
Zitieren
#10
Im Grunde brauchts keine Vorwürfe von anderen - die macht man sich ohnehin selber genug... Man fragt sich doch selber immer wieder "was hätte ich besser/anders machen können?"

Eine Bekannte hat nach dem Tod des Mutterschweins die Lütten von Hand aufgezogen. Eins starb, weil es Nahrung in die Lunge bekam. Das andere hat es geschafft. Nun macht sie sich auch Vorwürfe, dass "sie das Babyschwein getötet hätte"... Der Tod des einen war unnötig und tragisch, aber so etwas kann passieren und es passiert - immer mal wieder.

Lange Rede, kurzer Sinn: jeder versucht sein Möglichstes, um soviel Schwein zu retten, wie nur geht - sollen andere es doch besser machen und dann gleich das ultimative Rettungs-Rezept veröffentlichen!

Bis dahin gilt: manche Tiere überleben bei bestimmten Behandlungsmethoden - bei anderen schlägt es nicht an...

Lass Dich nicht runtermachen Knuddel
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wanda hat eine starke Erkältung / Lungenentzündung edfider 18 34.903 02.11.2012, 12:58
Letzter Beitrag: edfider
Question Angehende Lungenentzündung ? basti 32 60.858 17.10.2007, 15:24
Letzter Beitrag: Lacri
  Lungenentzündung beim Meerschwein Lacri 34 88.660 16.11.2006, 15:38
Letzter Beitrag: Lacri

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste