Lange Autofahrt mit Hund?
#1
Hallo Leute,

neben meinen zwei Hamstern, die leider vor kurzem verstorben sind, habe ich auch einen ganz süßen, 3 Monate alten und gar nicht mehr so kleinen Schäferhund. Demnächst werde ich mal alte Bekannte in Österreich besuchen. Sie wohnen auf dem Land und haben jede Menge Platz. Da will ich meinen kleinen Rüden jetzt natürlich umbedingt mitnehmen, damit er sich auf offenem Feld mal richtig austoben kann. Allerdings ist das auch eine 8-9 Stunden Fahrt. Ist denn jemand von euch schon mal mit einem Hund auf eine längere Reise gegangen und was waren eure Erfahrungen? Halten sie 8 oder 9 Stunden im Auto durch? Und wie sollte man das Auto am besten schützen?

Wäre euch für Tipps und Tricks dankbar! Rex ist mein erster Hund, bin daher in einigen Dingen oft noch etwas unbedarft.

Liebe Grüße aus Berlin, Dörte
Zitieren
#2
Hallo Dörte und auch von mir ein herzliches Willkommen!
Wir sind mit der Familie und Hund schon auf Bornholm gewesen und das war eine Fahrt mit Übernachtung im Hotel und ne 3 Stündige Fahrt auf der Fähre- hat alles super geklappt. Unsere Golden Retriever Hündin "Murmel" (die von meiner Mom) saß auf der Rückbank auf so einem Hundetuch füs Auto und daneben saß meine Tochter! Wir haben ca. alle 3 Stunden eine Pause eingelegt, damit sich die beiden etwas austoben konnten, etwas trinken, Pipi machen usw.
Du kannst Deine Maus natürlich auch in so einer Box im Kofferraum transportieren, gerade wenn sie das Autofahren noch nicht so gewohnt ist, oder gehorsam, dann ist das eine tolle Alternative. Dabei würde ich aber unbedingt alle 3 Stunden Pause machen. Die Idee, in so einer Box zu hocken, würde mich auch nerven.
LG
Zitieren
#3
Vielen Dank für deine Antwort! Ich werde auf jeden Fall auch alle 2-3 Stunden eine Pause einlegen. Normalerweise bin ich schon eher die, die auch mal 8 bis 10 Stunden am Stück durchfährt, doch das kann ich meinem kleinen Rexi kaum antun. In einer Box will ich ihn nicht umbedingt transportieren, da würde er sich sicher sehr unwohl fühlen. Mein Auto hat einen offenen Kofferraum, ich glaube da sollte der Transport schon ganz gut klappen. Allerdings werde ich mir wohl doch eine Autoschondecke zulegen, da fühlt sich Rexi sicher auch viel wohler und er kann sich in Ruhe austoben, ohne dass er mir den ganzen Kofferraum zerkratzt.

Mit öfteren Pausen wird er die Fahrt hoffentlich auch ganz gut überstehen, als Belohnung winkt dann auch ein gaaanz riesiges schönes Feld wo er sich nach Lust und Laune austoben kann! Werde ihn anfangs vielleicht noch an die Leine nehmen müssen, um sicherzugehen, dass er nicht abhaut. Aber das wird er sowieso nicht tun, hats doch auch viel zu gut bei uns!

Liebe Grüße aus Berlin,
Dörte
Zitieren
#4
Bin ein bisschen spät dran, aber besser spät als nie :-)

Als wir mit unserem Rottweiler früher in die jährlichen Frankreich-Urlaube gefahren sind, hat er locker 3-5 stunden durchgehalten. Da war eher ICH die, die Päuschen machen wollte.

Vor 2 Jahren sind wir mit Hund nach Verona gefahren. So viele Pausen haben wir da nicht gemacht.
Sie lag auf dem hinteren Sitz, zwischen meinem Verflossenen und mir, und hat gepennt.

Überhaupt finde ich, schlafen die meisten Hunde eh sehr schnell ein.
Viele Pausen wecken sie nur jedesmal wieder und lassen sie unruhig werden.
Finde ich.
Pinkelpausen sind natürlich trotzdem wichtig.

Aber dein Hund hält ja auch Nachts ein paar Stunden durch - und was WIR Menschen unter Tags aushalten mit "nicht aufs Klo können" hält ein Hund locker durch. (Die halten sich ja immer Urin zurück, um markieren zu können... als könnte ein Mensch das Zwinker)

Sichere deinen Hund gut, so dass er dir nicht im Auto rumspringt und zur Ruhe kommen kann.
Boxen sind da manchmal nicht so verkehrt, aber wenn er die nicht kennt müsstest du ihn vorher daran gewöhnen.
Oder du legst ihm ein Geschirr an und schnallst ihn auf dem Beifahrer/Rücksitz fest.
Da spielt der Charakter deines Hundes halt eine Rolle.

lg Caro
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Hund als Therapeut Borsti67 0 15.322 03.10.2013, 21:48
Letzter Beitrag: Borsti67
  Kochen für den Hund Rike 5 9.499 23.12.2007, 13:42
Letzter Beitrag: BelaBunny
Sad Hund durch Sprengsatz getötet...Vorsicht, schlimme Fotos!!!! Trinity 11 15.467 18.05.2007, 21:13
Letzter Beitrag: Trinity

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste