Abschied von Miriam Protestschwein
#1
18.05.2020

Meine süße, kleine Miri,

eine gefühlte Ewigkeit von 36 Stunden hast Du – ganz die Dame – Dein Köfferchen gepackt. Du mochtest nicht mehr essen, nicht mehr trinken, hast erstmalig die Wärme auf dem Arm sichtlich genossen. Aber in einem Kuschelsack liegen wolltest Du nicht…

Als Du mit Deiner Schwester aus einem Kinderzimmer zu uns kamst, hattest Du bereits fast vier Lebensjahre hinter Dir. Du hattest es gut gehabt. Im Winter Innen- im Sommer Außenhaltung, sehr verantwortlich und wenig „bespielt“. Auf dem Arm war deshalb auch nicht toll, war aber auch nur sehr selten nötig.

Du warst nie krank!! Eine unter 1000 g Ridgeback-Dreifarbrosette… Sehr hübsch, sehr neugierig, sehr sozial.
Dennoch bist Du auf die „Neuen“ nicht so einfach zugegangen und hast Moin gesagt – Hanseatin eben – sondern hast erst mal abgewartet, was die „erste Reihe“ so über die Fremden zu berichten hatte. Nach kurzer Zeit, war dann alles wie immer.

Am allerliebsten hast Du irgendwo drunter gesessen. Hast Dir nach dem Wutzputz immer eine Brücke ausgesucht, sie ganz gemütlich einige Tage bewohnt, Heu und Haferkekse wurden selbstverständlich gereicht, wenn auch nicht beides in ausreichender Menge, so dass Du zum Futtern immer ausgiebige Spaziergänge gemacht, Dir den Bauch mit Frifu gefüllt und andere Schlafgelegenheiten probegelegen hast.
Wenn Deine Brücke nicht mehr gemütlich und bewohnbar war, bist Du unter eine der anderen Brücken gezogen, sollten die anderen doch sehen, was sie mit der vollgeschieterten machen… Sehr schlau, meine Süße.

Beim Wutzputz musstest Du immer schauen, was ich mache. Oft hast Du als „Alterspräsidentin“ Deine Damen (und den Herrn) von der einen – schmutzigen – zur anderen – sauberen – Seite geführt. Der Schweine-Gänsemarsch… immer wieder zu niedlich. Natürlich vom freundlichen „tuktuk“ begleitet.
In erste Stöcke gestiegen bist Du nie. Obwohl Du es kanntest und konntest, aber was nicht nottut…

Ach meine süße Miri! Du warst keine Rampen-Sau, keine Draufgängerin, kein Erste-Reihe-Schwein. Du warst die feine, kleine Dame im Hintergrund, die man nie übersehen hätte.
Immer den Schalk in den Augen, immer den Keks im Blick…
Ich vermisse Dich, meine Süße!!

Du bist sieben Jahre alt geworden.

Mit Frieden im Herzen
Dein Mensch
Zitieren
#2
Immer wieder schrecklich wenn ein geliebtes Tier stirbt, komm gut über die RBB kleine Miri.
Zitieren
#3
Gute Reise, kleine Dame Miriam... Abschied

Liebe Suse, ich schicke Dir eine tröstende Umarmung...

Mitfühlende Grüße
Erika und die Jungs
Zitieren
#4
Mach's gut, Miri Besonderschwein! Abschied


Suse, fühl Dich gedrückt. Ich glaube, Hannah hat einen Draht zu Euch. Vorgestern oder gestern, weiß ich nicht mehr genau, schlug sie morgens die Augen auf und fragte als erstes laut: "Können wir mal Percy besuchen? Bei Suse?!" Da war wohl die Antenne an, daß Ihr warme Gedanken brauchtet. Vielleicht hast Du es gemerkt. Bestimmt. Kuss
Zitieren
#5
So ein schöner Nachruf auf ein erfülltes Schweineleben und die hübsche Miri hinterlässt auch noch ein "zufriedenes" 2Bein.
Schöner gehts nicht - für Schweini und Mensch...

Hier brennt die Regenbogenkerze für Miriam
[Bild: minirbbkerze.jpg]

Liebe Trostumärmelungen (trotzdem)
Torsten, Heike & die Salatkiller
Zitieren
#6
Ein wunderschöner Nachruf. Gute Reise Miriam Protestschwein. Lass es dir gut ergehen auf den ewig grünen Wiesen im Regenbogenland.

Liebe Suse, ich bin mit Dir traurig und sende eine tröstende Umarmung.



Stille Grüße Brigitte
Zitieren
#7
Danke für Eure lieben Worte. Ich bin wirklich getröstet!!  Mordsknuffel
Zitieren
#8
Auf Wiedersehen, Miriam...

Du hast ein stolzes Alter erreicht und hast deinem Menschen viel Freude gemacht. Den Platz im Herzen deines Zweibeins wirst du nie verlieren

Sabine
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Abschied von Stella Protestschwein suse+frank 2 18 Vor 6 Stunden
Letzter Beitrag: Brigitte J.

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste