Tiere wärend Schwangerschaft nicht anfassen?
#11
Ich danke euch für die ausführlichen Antworten. Ich werd ihr das alles weitergeben Smile Ich freu mich grad echt das so fix so viele Antworten kamen ( Muss ja auch mal gesagt werden )
Also Katzen hat sie keine und will sich in nächster zeit keine anschaffen Smile
Zitieren
#12
Dann ist doch ohnehin alles in Butter :D Keine Katzen, keine Sorgen

Liebe Grüße,
Sev
Zitieren
#13
Wenn ich mal Schwanger werden sollte werde ich auch keine probleme damit haben. Ich mag Katzen überhaupt nicht. :D
Zitieren
#14
Nicht mal gut durch und pikant gewürzt? Icon_lol

Alberne Grüße,
Sev
Zitieren
#15
Mhh och... joa.... so ne Katzenpizza...Icon_lol
Zitieren
#16
guten morgen,

ich glaube gefahr geht von allen tierchen aus, wenn man rumschmust und es auch an sauberkeit fehlen läßt. wenn ich manchmal so sehe wie versifft da es oft in den käfigen zugeht. oh mann....

händewaschen nach der schmusestunde, weg vom gesicht, katzen raus aus dem bett. ansonsten denke ich ganz normal damit umgehen und auf ein bischen hygiene achten.

ich meine die größere gefahr geht von unseren putzmitteln aus. heutzutage wird mit z.b. sakrotan versucht alles im haushalt steril zu machen. auch die mittelchen zum putzen sind nicht ohne. die dämpfe die da aufsteigen sind nicht gerade gesundheitsfördernd. da sollte man sich auch mal gedanken machen.

meine meinung.......

lg carmen
Zitieren
#17
So, ich habe jetzt mal meine Mama (arbeitet in einer Gyn) hierzu gefragt.
Sie meinte, das man sogar bei Freilandsalat und Gurken vorsichtig sein sollte....wenn eine Katze durch gesaust ist und da ihren Kot fallen lassen hat, dann können die Erreger im Essen sein.
Bei allen vierbeinigen Tieren sollte man während der Schwangerschaft vorsichtig sein.
Meerschweinchen fressen Gras, da könnten Erreger drin sitzen und schon ist die Schwangere erkrankt.
Zitieren
#18
Ich denke aber, dass das mit etwas Vorsicht und gründlichem Händewaschen getan sein sollte. Nur weil man schwanger ist, kann man doch nicht aus alles verzichten, oder?
Ich zumindest habe das spätestens in meiner 2. Schwangerschaft abgestellt (das Verzichten auf alles Mögliche und übervorsichtig zu sein).
Natürlich habe ich keinen Alkohol getrunken o.ä., aber eine Katze habe ich schon angefasst und ich hätte auch meine Meerschweinchen normal weiter angefasst. Ich denke, dass muss jeder für sich entscheiden. Es kann hier niemand die Garantie geben, dass sie sich an ihren Meerschweinchen nicht anstecken könnte leiderTraurig.
Zitieren
#19
(24.07.2009, 08:48)TinaT schrieb: Ich denke aber, dass das mit etwas Vorsicht und gründlichem Händewaschen getan sein sollte. Nur weil man schwanger ist, kann man doch nicht aus alles verzichten, oder?
*absolut zustimme*
Es kommt einzig und allein auf die Hygiene an. Wie hier schon mehrfach geschrieben wurde, reicht gründliches Waschen der Hände. Auch Obst und Gemüse wäscht man gewöhnlich bevor man es isst. Ich hatte bei allen drei Schwangerschaften Tiere (u.a. Katze) und habe im Garten gewerkelt. Ich habe auch selbst angebautes Gemüse gegessen und in der Erde herumgewühlt. Danach wäscht man sich und gut ist.

Zitat:Ich zumindest habe das spätestens in meiner 2. Schwangerschaft abgestellt (das Verzichten auf alles Mögliche und übervorsichtig zu sein).
Das schont auf jeden Fall die Nerven Zwinker
Wenn man gewisse Regeln befolgt, sollte das reichen.
Ich frag mich, wie die Leute das früher hinbekommen haben - da war die Hygiene ja noch weniger gewährleistet. Genauso habe ich kleine Schmuddelkinder gehabt. Die durften im Dreck wühlen und anschließend ging es in die Wanne und fertig.

Man muss nicht alles übertreiben. Klar, auch nicht untertreiben, aber eine gesunde Vorsicht muss genügen, sonst leidet die Lebensqualität.


LG Heike
Zitieren
#20
Ich denke mal, es hängt auch davon ab, was man gewohnt ist - eine schwangere Bäuerin, die jeden Tag die Kühe melkt, im Sommer von Fliegen und Mücken belästigt wird und Mist schaufelt, wird wohl ein robusteres Immunsystem gegen alle möglichen Krankheiten entwickelt haben als jemand, der in der Großstadt wohnt, mit Bioziden putzt und sich über einen einzigen sechsbeinigen Mitbewohner aufregt.

Und natürlich kann Gemüse Erreger von draußen mitbringen (aber genauso gut von jemandem, der es im Geschäft angefaßt hat) und natürlich kann eine Katze auch im Spiel mal kratzen... aber es muß nicht zwangsläufig etwas passieren. Und eine gewisse Grundhygiene hilft mit Sicherheit.
Ich habe mich heute erst mit einer Krankenschwester über die Zustände in manchen Krankenhäusern unterhalten und wie verkeimt manche Patienten von dort zurückkommen (und mit offenen Wunden und so *schüttel*), weil manchmal die Grundbegriffe der Hygiene fehlen wie Hände waschen, Kittel wechseln, Handschuhe benutzen und richtiger Umgang mit Desinfektionsmitteln.

Liebe Grüße,
Sevenah
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Aktion 2021: Keine Tiere im Osternest! Lacri 0 749 21.03.2021, 13:20
Letzter Beitrag: Lacri
  Aktion 2019 - Keine Tiere als Weihnachtsgeschenk Lacri 0 1.829 13.11.2019, 12:57
Letzter Beitrag: Lacri

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste