Hier wird es irgendwie nicht ruhig:(.
#1
Hallo,

momentan bin ich Stammgast beim TierarztTraurig.

Bisher waren wir mit unserem Hund seit ca. einem Jahr oft (mindestens einmal im Monat) beim TA, da sie überall am Körper Krusten hat, für die die Ursache nicht festgestellt werden kann. Sie nimmt jetzt schon länger Cortison und so langsam müssen wir eine Lösung finden.

Nun zu unseren Meerschweinchen:
Es fing damit an, dass Theo in seiner Böckchengruppe nicht mehr zurecht kam und heftigst gebissen wurde, er hatte nichts mehr gefressen und musste beim TA dann getackert werden (eigentlich hätte wohl genäht werden müssen, aber da Theo schon seit morgens nicht mehr wirklich gefressen hatte, war eine Narkose zu gefährlich). Theo geht es mittlerweile gut, die Wunde ist gut verheilt, er frisst wieder und hat einen neuen Kameraden bekommen.

Jetzt nimmt Trick immer weiter ab, sitzt hauptsächlich in seinem Tontopf, mümmelt scheinbar vor sich hin, aber kommt nicht mehr begeistert nach vorne, wenn es etwas zu fressen gibt. Er frisst scheinbar, aber eben nur wenig und ohne Begeisterung. Heute nachmittag habe ich einen TA-Termin und ich hoffe, dass alles schnell wieder in Ordnung kommt.
Zitieren
#2
Hi,

bei der Erzählung fühle ich mich sehr an Odie erinnert (Thread Gewichtsverlust bei Odie).

Bei uns ist die Ursache derzeit noch ungeklärt. Odie wurde plötzlich sehr wählerisch, was Fressen anging, stellte das kurzzeitig auch einmal ein.

Ähnlich verlief das bei unserem Garfield.

Der TA muss unbedingt als erste die Zähne untersuchen. Daran liegt verdammt viel bei den Viechern.
Wenn du Trick ein wenig auf dem Bauch drückst, hat er dann Schmerzen? Aufgeblähter Bauch? Frisst er gar nichts mehr, oder nur weniger? Oder sucht er sich genau aus, was er frisst?
Zitieren
#3
Odies Geschichte habe ich verfolgt! Ich drücke ihm weiterhin die Daumen.
Offensichtliche Schmerzen scheint Trick nicht zu haben. Er frisst, wenn ich etwas besonders Tolles direkt vor ihn hinlege, wenn ich Futter im Gehege verteile kommt er nach einiger Zeit schauen (normalerweise war er unser 1.-Reihe-Schweinchen und immer da, bevor ich im Gehege war), er nimmt sich auch etwas frisst hier und da ein bisschen, aber eben nicht so wie sonst.
Sein Hauptplatz ist in dem mit Heu gefülltem Tontopf. Heu mümmelt er ständig vor sich hin, aber ich weiß halt nicht, wie viel er wirklich frisst.
Vor einigen Wochen hatten wir einen ziemlichen Aufruhr in der Böckchengruppe, aber nachdem ich Theo herausgenommen habe, war es besser geworden. Die Fronten schienen geklärt. Fressen tun die Böckchen auch miteinander, aber Trick ist eben nie lange dabei. Streitereien gibt es übrigens momentan gar nicht.

Normalerweise konnte ich Trick aber auch nicht einfach auf den Arm nehmen. Zuerst ist er schon geflüchtet und zeigte mir, dass auf dem Arm sein, nicht zu seinen Hobbys gehört. Jetzt kann ich ihn völlig problemlos nehmen, was ich momentan eher als kein gutes Zeichen ansehe.

Ach Mensch, bis 17 Uhr ist es noch so lange hin und dann machen wir die Arztpraxis wahrscheinlich auch noch mit 5 Kindern unsicher, da ich gerade kein Kindermädchen findeTraurig.
Zitieren
#4
Mh, das ist dann sehr komisch.

Wenn an den Zähnen nichts ist, kannst du dir erstmal einen Apetitanreger geben lassen. Sollte bis Ende der Woche nicht besser gefressen werden, dann nicht lange warten, Röntgenbild und Blutuntersuchung her.

Wir haben bei Odie sehr lange mit der Blutuntersuchung gewartet, das hatte das Ergebnis, dass letzte Woche die Adern anscheinend zu schwach waren und gar dadurch nicht genug Blut heraus gesogen werden konnte. Ich weis leider nicht, wie teuer ne Blutuntersuchung ist,
eine Röntgenaufnahme kostet bei unserem TA 30 Euro (Kopf und Torso gemeinsam).

Wie ist denn seine Entwicklung beim Gewicht?
Fütterst du Möhrengrün? Davon dürfen die nicht viel, aber darauf geht Odie immer ab. Das hat er noch nie (die anderen auch nicht) abgelehnt.
Zitieren
#5
Hi,
das klingt nicht wirklich gut. Was Tumirnix schrieb ist schon mal recht gut. Du kannst ihm ja mal Sab Simplex geben - falls es denn Luft im Bauch sein sollte. Es kann aber auch sein, dass die Bockstreitigkeiten noch Restspuren hinterlassen haben. Vielleicht ist er nun an unterster Stelle der Rangfolge und kommt damit nicht klar. Wichtig ist jetzt, darauf zu achten, dass er von den anderen in das Haus gelassen wird. Bei dem jetzigen Wetter ist es nicht wirklich gut, wenn er draussen bleiben muss.

Ich zahle fuer das Roentgen vom Torso 15 Euro hier bei uns (bei beiden Tieraerzten).

Alles Gute fuer den Tierarztbesuch.

LG Heike
Zitieren
#6
So, die TÄ hat einen beginnenden Atemwegsinfekt festgestellt und einen leichten Haarlingsbefall. Die Zähne sind in Ordnung. Fressen tut Trick auch (ich hatte ihm eine Möhre in die Transportbox getan und er hat ordentlich dran geknabbertSmile).
Ich habe jetzt Marbocyl bekommen, wovon ich Trick täglich 0,25 ml geben soll. Zusätzlich Benebac (1/2 gestr. TL pro Tag). Gegen die Haarlinge hat sie eine Behandlung bei allen Tieren mit Stronghold vorgeschlagen? Was meint ihr dazu? So ein Außengehege kann man nun auch nicht täglich komplett säubernTraurig.
Jetzt werde ich Trick erst einmal seperat füttern. Welches Frischfutter ist denn besonders energiereich (dickmachendSmile)?
Habt ihr noch Ideen/Vorschläge?
Eigentlich sollte Trick nächste Woche kastriert werden, aber das lassen wir dann erst einmal.
Zitieren
#7
(19.10.2009, 21:00)TinaT schrieb: Gegen die Haarlinge hat sie eine Behandlung bei allen Tieren mit Stronghold vorgeschlagen? Was meint ihr dazu? So ein Außengehege kann man nun auch nicht täglich komplett säubernTraurig.
Aus dem Grund wuerde ich auch zu einer Allgemeinbehandlung raten. Anders gehts wohl kaum Schulterzuck

Allerdings muss es nicht gleich Stronghold sein. Genauer kann man es hier nochmal nachlesen:
Zitat:Jetzt werde ich Trick erst einmal seperat füttern. Welches Frischfutter ist denn besonders energiereich (dickmachendSmile)?
Möhren, Knollensellerie, Pastinaken, Petersilienwurzel und Steckrüben sind gute Energiespender und setzen auch recht gut an. Davon kannst Du dann derzeit ruhig etwas mehr geben.

Zitat:Habt ihr noch Ideen/Vorschläge?
Milben, Haarlinge und Co. sind fast immer eine Sekundärerkrankung. Das bedeutet, dass noch etwas anderes im Busch sein muss. Es kann natürlich auch die - für ihn unerfreuliche - Wohnsituation sein. Es sollte auf jeden Fall überlegt werden, ob man da nichts dran ändern kann.

Zitat:Eigentlich sollte Trick nächste Woche kastriert werden, aber das lassen wir dann erst einmal.
Das würde ich in seinem jetzigen Zustand auch sein lassen. Im Winter sollte man ohnehin keine OP ohne zwingende Notwendigkeit vornehmen lassen. Die Tiere müssen mindestens 24-48 Stunden lang warm gehalten werden - aber danach kannst Du sie nicht einfach wieder raus setzen (zu großer Temperaturunterschied). Es würde also bedeuten, dass das Tier im Haus überwintern müsste und das würde eine Trennung von der Gruppe bedeuten...

Wie hattest Du das denn geplant?

LG Heike
Zitieren
#8
Ich werde mir die Links zum Thema Haarlinge gleich einmal anschauen. Danke schön.

Möhren, Knollensellerie und Steckrüben gibt es hier ohnehin schon ständig. Also schon mal nicht so schlecht, wobei Steckrübe nicht zu den Lieblingen hier gehörtSmile.

Zur Kastration hatte die Tierärztin gesagt, dass es bei ansonsten gesunden Tieren in Ordnung wäre, wenn sie im Schutzstall auf Tüchern gehalten werden (mit Kuschelsäcken, Handtüchern o.ä. als zusätzlichem Wärmespender, da ja Heu und Stroh ausfallen).

Ich zerbreche mir schon seit einiger Zeit den Kopf, wie ich die Bockgruppe retten kann. Eigentlich ist es ruhig seit Theo nicht mehr da ist, aber jetzt, wo Trick krank ist, ist es natürlich wieder schwierig. Erst einmal muss ich ihn jetzt wieder gesund bekommen. Dann muss ich eine endgültige Entscheidung treffen.
Zitieren
#9
(19.10.2009, 22:06)TinaT schrieb: Möhren, Knollensellerie und Steckrüben gibt es hier ohnehin schon ständig. Also schon mal nicht so schlecht, wobei Steckrübe nicht zu den Lieblingen hier gehörtSmile.
Ist ihnen vielleicht ZU gesund Tease

Zitat:Zur Kastration hatte die Tierärztin gesagt, dass es bei ansonsten gesunden Tieren in Ordnung wäre, wenn sie im Schutzstall auf Tüchern gehalten werden (mit Kuschelsäcken, Handtüchern o.ä. als zusätzlichem Wärmespender, da ja Heu und Stroh ausfallen).
Wie groß ist der Temperaturunterschied zwischen Schutzstall und Außenstall? Können die anderen Jungs dann bei ihm sein (zumindest zum Fressen)?

Zitat:Ich zerbreche mir schon seit einiger Zeit den Kopf, wie ich die Bockgruppe retten kann. Eigentlich ist es ruhig seit Theo nicht mehr da ist, aber jetzt, wo Trick krank ist, ist es natürlich wieder schwierig. Erst einmal muss ich ihn jetzt wieder gesund bekommen. Dann muss ich eine endgültige Entscheidung treffen.
Alles nicht so einfach. Wichtig wäre, erstmal herauszufinden, was er grundsätzlich hat...

Alles Gute für Trick.

Liebe Grüße
Heike


Edit: Ich möchte in diesem Zusammenhang noch einmal darauf hinweisen, wie wichtig es ist, die Jungs einer Bockgruppe kastrieren zu lassen, damit es entweder gar nicht erst zu solch heftigen Auseinandersetzungen kommt oder der 'ausgestossene' Bock kann sofort (und nicht erst nach Ablauf seiner 6-wöchigen Kastra-Frist zu einem Madel gesetzt werden.
Zitieren
#10
So, ich habe mich entschieden Trick aus der Gruppe zu nehmen. Er sitzt nach wie vor die meiste Zeit in seinem Topf, der im Freigehege steht (das ist bei dieser Witterung zu kalt, wenn er sich nicht bewegt, finde ich), atmet recht schwer, fressen tut er soweit ich es sehe ganz normal. Wenn er zum fressen rauskommt, geht in der Gruppe alles normal, keiner zickt ihn an o.ä., aber da er immer wieder aus der Schutzhütte kommt, vermute ich, dass die anderen ihn dort nicht lassen (oder warum sollte er sich immer wieder in das Freigehege setzen?).
Ich habe in den letzten Tagen nicht beobachten können, dass er irgendwie gejagt wird o.ä., aber ich habe irgendwie kein gutes Gefühl. Oder wie seht ihr das?
Tendenziell würde ich ihn rausnehmen und ihn mit einem der kleineren Böckchen zuerst in den EB in unserer Garage (die hell und ungenutzt ist) setzen. Mit denen versteht er sich auf jeden Fall. Alleine setzen mag ich ihn nämlich nicht.

Erst einmal muss ich heute nachmittag aber den EB fertig machen.
Ich bin für alle Ideen offen.
Da haben wir zeitgleich geschrieben, Lacri. Wenn ich kastriert hätte, hätte ich alle gleichzeitig kastrieren lassen, sonst wäre das mit dem Halten auf Tüchern gar nicht machbar.

Im Schutzstall ist es schon deutlich wärmer, eine genaue Temperatur weiß ich aber nicht. Ich muss mir sowieso noch ein Thermometer kaufen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Pepe wird kastriert Pigeldi 14 36.383 30.12.2009, 16:28
Letzter Beitrag: Ivy-Maire
  bei galims wird umgebaut galim 28 62.400 30.06.2009, 20:24
Letzter Beitrag: galim
  Stups wird Schwarz !!! madL 5 13.703 16.02.2009, 15:38
Letzter Beitrag: madL
  Wasserschale wird nicht angerührt Paule 8 18.895 31.07.2008, 16:15
Letzter Beitrag: Paule

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste