Ideen für Spielzeug
#1
Exclamation 
Hallo,

da ich mal wieder in meiner kreativen Phase bin, wollte ich mich mal so umhören was ihr so an kreativen krimskrams in euren käfigen stehen habt. (egal was für ein tier!)

will ideeeeen ^^

Zecke langweilt sich furchtbar ohne finn, und so muss klein Caro erhalten und rattilein beschäftigen .

also?

gespannte grüße, Caro
Zitieren
#2
Nun, erst mal alles, was zerlegt werden kann. Pappschachteln, Pappröhren, Eierkartons; alles mal mit, mal ohne Löcher reingeschnitten. Dann Klopapieriglus oder -höhlen. Terracottaklamotten zum Klettern (was man eigentlich in den Garten stellen soll) Körbe in allen Größen und Formen, hingestellt oder hingehängt. Kletterseile. An einem meiner Kletterseile hab ich so einen selbstgenähten Stofftunnel drangehängt (einfach durchgefädelt) und ist scheinbar ein super Aussichtsplatz. Die ganze Papageien-Spielzeugpalette vom Kletterseil bis zur Schaukel. Berge aus Heu, Papierschnipseln (am liebsten das raschelige von Brötchentüten) und Taschentüchern. Kokosmatten, die man zum Anpflanzen auf Hügeln nimmt. Handtücher - entweder zum drunter verstecken einfach reinlegen oder als Hängematte aufhängen. Waschlappen für dieselben Zwecke.
Und ich hatte mal einen Irrgarten gebaut - einen flachen Pappdeckel genommen und dann da ganz viele Pappstreifen reingesteckt und Eingänge reingeschnitten. Das ganze hab ich auf den Käfigboden gelegt und noch ein wenig eingebuddelt. Fanden die toll - sie haben kiloweise Streu reingeschleppt und sich ihre Schlafplätze drin eingerichtet :D
Und dann ist da noch das Buddelbrett - einfach ein Holzbrett, an allen vier Ecken etwas größere Schrauben als Stützen reingedreht und auf die Streu gestellt. Sie haben einen Riesenspaß, sich darunter durchzuwühlen und Höhlen zu bauen und wenn ich sauber mache, ist meist gar nichts mehr darunter außer der nackte Käfigboden.

So, bis morgen fällt mir bestimmt noch mehr ein.

Liebe Grüße,
Sevenah
Zitieren
#3
Vielleicht auch so einen Futterspieß oder Heuglocken?! Ansonsten hab ich mir bei Sevenahs Posting schon so einiges passendes rausgepickt *g*
Zitieren
#4
Meine haben immer eine Heuglocke im Käfig hängen. Die bearbeiten sie eigentlich ständig. Manchmal hängt sie tagelang herum und wird nicht beachtet und dann wieder dauerts nicht lange und es baumelt nur noch die Aufhängung im Käfig.

Sie haben einen Futterspieß, wo sie sich ihr Frischzeugs "erarbeiten" müssen und eine Salatkugel. Letztere hat eine Glocke unten dran und Leo bimmelt dann auch mal damit, wenn ER der Meinung ist, es wäre mal wieder Zeit für Salat Uff

Ab und an nehme ich eine leere Zewa-Papprolle, knicke sie an einem Ende zweimal um, fülle sie dann mit Karotte oder Paprika und knicke dann das andere Ende auch zweimal um. So haben sie ein "Überraschungs-Bonbon". Erst wird es misstrauisch beschnüffelt und dann kann man garnicht so schnell gucken, wie sie das zerlegen :D

Wo sie allerdings am Meisten drauf abfahren ist, wenn ich einen leeren Pappkarton in den Käfig stelle. Am Besten, wenn er komplett geschlossen ist. Yeah

Beim ersten Mal packe ich wieder etwas Frisches da rein und es dauert nicht lange, bis sie einen Eingang geschaffen haben. Die nächsten Tage wird das Teil dann weiter ausgebaut... bekommt Fenster - eine zweite Tür etc. Manchmal kabbeln sie sich sogar darum, wer da drin liegen darf. Im Laufe der Zeit wird das Teil dann so sehr erweitert, dass es irgendwann auseinanderfällt. Ich bekomme dann meist heftigstes Protestgepfeife, wenn ich die Überreste entferne und keinen Ersatz heranschaffe Zeter

Was sie noch lieben sind ihre Pappröhren. Männe bringt von der Arbeit immer die leeren Etikettenrollen mit und die werden dann angeknabbert (aber NUR von INNEN) und da wird durchgelaufen. Manchmal wird darin auch gepennt - auch wenn das Teil mittlerweile bei den Großen nur noch ein besserer Gürtel ist Icon_lol
Zitieren
#5
Ich hab Beißhölzer vergessen *g* Meine Mäuse bekommen ab und an mal den Tick, einfach mal drauflos nagen zu wollen. Dabei war es eigentlich ziemlich egal, was es war - Hauptsache, man konnte sich mehrere Minuten damit beschäftigen, etwas in Kleinstbestandteile zu zerlegen. Da wir vom Käfigbau noch einige Holzlatten (1x1 cm und ca. 15 - 20 cm lang) übrig hatten, haben wir die einfach so in den Käfig gelegt. Und solange sie aus weichem Holz bestehen, dienen sie als Knabbergelegenheit. Obwohl es genauso viel Spaß zu machen scheint, hängende Kletterseile zu attackieren... Das wird dann angesprungen, gebissen, soweit durch den Käfig geschleppt, wie es dank der Aufhängung geht und das mit wachsender Begeisterung.
Das mit Lacris 'Gürtel' kenn ich auch - bei mir war es allerdings das Pappinnenleben von Wollknäulen. Wenn man die als Ring aufgestellt hat - das können die Kleinen auch allein - kann man sich da reinsetzen, hat quasi ein Versteck um sich rum und kann trotzdem alles sehen.
Und Futter zum Erarbeiten kommt bei mir meist aus der Wellensittichabteilung. Da gibt es Hirsekolben, Getreide am Halm und so kleine Hanfsträußchen (mein Mann ist der Meinung, wenn sie die kriegen, sehen die Kleinen immer so glücklich aus *G*).

Liebe Grüße,
Sevenah
Zitieren
#6
@Lacri ganz normale Pappkartons? Also unbehandelte?
Zitieren
#7
Jule schrieb:@Lacri ganz normale Pappkartons? Also unbehandelte?
Ja, sie müssen auf jeden Fall unbehandelt sein. Dürfen auch keine Aufkleber oder Klebeband dran sein, weil das giftig ist und Plastik im Schweinchen-Inneren zum Tode führen kann!
Ich nehme ganz einfache braune Kartons. Die krieg ich immer von Schwiegermutter. Sie ist ein Deko-Bestell-Fan und da findet sich öfter mal was passendes. Ich bin immer am Sammeln :D
Zitieren
#8
Das hab ich jetzt mal mit nem 6er Eierkarton getestet....zum schießen *lach* Schön vollgestopft mit Gurke und Salat, da waren die vier gut ne halbe Stunde mit beschäftigt. Thumbsup
Zitieren
#9
Hallöchen... Frech

Also, ich bevorzuge für meine kleinen Wutzen (Meerschweinchen) einen Gemüsespieß.
Dafür nehme ich -wie der Name schon sagt- einen Gemüsespieß und setze ihn das kleine Loch von einem umgedrehten Blumentopf.
Somit bleibt der Spieß frei von Streu, weil die Schweinchen ihn nicht umwerfen können... Victory

Auch besonders beliebt ist der Aussichtsturm:
Man ordnet einfach mehrere Backsteine versetzt übereinander zur Treppe an.
Da meine Wutzen immer alles überblicken wollen und so neugierig sind, ist dies der coolste Aussichtsplatz. Zwinker

Lieben Gruß $absi
Zitieren
#10
Mein Hörnchen verkrümelt sich gern in seine Korkröhren. Frisch aus dem Laden übergieße ich sie erst mehrmals, innen und außen, mit kochendem Wasser um eventuelle Keime, Moos oder ähnliches abzuwaschen/ abzutöten. Auch hat er eine Kokosnuß reingehangen bekommen. Ich bohrte die Nuß mit einer Lochkreissäge auf und schnippelte mit einem stabilen Messer das Mark raus. Ich werd das Ding demnächst fest anschrauben. Ich glaub, es wackelt ihm zu doll beim ein- und aussteigen.

Viele Grüße, Burghard
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Exclamation aprospos spielzeug galim 15 31.414 30.05.2008, 09:04
Letzter Beitrag: Elvira B.

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste