ninchen zusammenführung die erste
#11
Siehste ... die Liebe hat halt etwas länger gedauert. Thumbsup
Zitieren
#12
so jetzt bin ich entgültig irritiert... lilly und rufus... die ham gekuschelt sich geputzt etc die haben sich total lieb gehabt, nun war lilly letzten mittwoch zur sterilisation... die leider danebengegangen ist, ihr gehts gut auch wenn sie jetzt hormone bekommt da es halt noch alles da ist. naja auf jedenfall haben wir sie im quarantäne käfig gehabt damit sie in ruhe heilen kann. heute hatten beide wieder gleichzeitig auslauf und was is? rufus is sie am jagen und hat ihr aus der blume n büschel fell raus gerupft -.- ich hab keine ahnung was auf einmal los ist... die käfige stehen nebeneinander damit sie den jeweils anderen sehen und riechen können ... ich dreh durch ehrlich, kann mir einer sagen was das jetzt soll? warum das rufus auf einmal nich mehr passen könnte?
Zitieren
#13
Naja, ich kann nur raten, aber riecht Lilly durch die OP und/oder die Hormone jetzt anders, so daß er sie jetzt als fremd wahrnimmt? Oder war einfach die Zeit zu lang, die Lilly im Quarantänekäfig zugebracht hat, so daß Rufus sie nicht mehr erkannt hat? Bei Mäusen passiert das wahnsinnig schnell; wie das bei Kaninchen ist, weiß ich leider gar nicht.

Und was kann bei einer Sterilisation genau "danebengehen"? Eileiter durchschnippeln, abbinden, feddich. Außer daß der Schnitt größer und tiefer ist als bei einer Kastration (eines Bockes), ist der Ablauf doch eigentlich simpel. Oder hat etwas mit der Narkose oder etwas ganz anderes nicht geklappt?

Liebe Grüße,
Sevenah
Zitieren
#14
naja narkose an sich halt wohl geklappt aber als die TA angesetzt hat hat sie sich wohl irgendwie aufgebäumt bzw gezuckt und da is sie durch die bauchdecke durch und ihr kamen die därme entgegen also wieder zu machen und ruhen lassen. sie is ja schon an der grenze von der doesierung des narkosemittels gewesen und bevor sie sie versehentlich killt hat sie lieber wieder zu gemacht bevor sie da weg stirbt... mit der hormonen kann natürlich sein... wir machen das jetzt wie am anfang immer mal wieder ins freigehege auf neutralen boden sozusagen und dann sehen... nur sie stehen ja auch, er auserhalb ihres käfíges sie drinnen, und haben die nasen aneinander liegen auch jeweils dem anderen zu geneigten käfigseite...
Zitieren
#15
(14.02.2012, 17:25)Schlappohrmutti89 schrieb: kann mir einer sagen was das jetzt soll? warum das rufus auf einmal nich mehr passen könnte?
Du hast sie getrennt, also ist das jetzt eine neue Vergesellschaftung.
Sie hatten vorher schon Probleme und da hättest Du sie niemals auseinander setzen dürfen. Normalerweise passiert da auch nichts. Man muss halt schauen, ob sie an die Wunde gehen, aber das ist nur sehr selten der Fall. Nun also nochmal ganz von vorne... Schulterzuck

(15.02.2012, 16:37)Sevenah schrieb: Und was kann bei einer Sterilisation genau "danebengehen"? Eileiter durchschnippeln, abbinden, feddich.
Es gibt bei Nagern und Nins keine "Sterilisation". Es ist immer eine KASTRATION, was bedeutet, dass die Eierstöcke entfernt werden, evtl. sogar die Gebärmutter.
Alles andere wäre ja auch sinnlos, da nach einer Sterilisation die Hormone auch weiterhin gebildet werden.

(15.02.2012, 22:35)Schlappohrmutti89 schrieb: naja narkose an sich halt wohl geklappt aber als die TA angesetzt hat hat sie sich wohl irgendwie aufgebäumt bzw gezuckt und da is sie durch die bauchdecke durch und ihr kamen die därme entgegen also wieder zu machen und ruhen lassen.
Grundgütiger, was war das für eine PfuscherinVerwirrt
Das hat mit dem Narkosemittel nichts zu tun.
Eine Narkose besteht immer aus zwei Komponenten - einmal das Schlafmittel und einmal das Medi, was die Muskeln lahm legt. In diesem Fall scheint sie zu wenig von dem zweiten Medi bekommen zu haben oder es wurde falsch berechnet oder die TÄin kann nicht mit dem Skalpell umgehen Wah
Ich würde dringend einen anderen TA suchen!


Entsetzte Grüße
Heike
Zitieren
#16
Okay, daß immer kastriert wird, wußte ich nicht. Bei meinen Tierchen geht es ja um die Verhinderung der Zeugungsfähigkeit, da geht es grundsätzlich um eine Kastration beim Böckchen. Daß hier die Hormonproduktion beim Weibchen runtergefahren werden soll, hätte mir beim Lesen auch klarwerden sollen. Wieder was dazugelernt!

Aber mir kam auch das Gruseln, als ich die Schilderung der OP gelesen habe. Das hätte ich ja besser wissen können.... Jedes Tier kann mit der richtigen Narkose-Kombi flachgelegt werden (und im Idealfall auch wieder daraus erwachen).
Und selbst wenn die Narkose nicht tief genug oder falsch dosiert war, rutsche ich doch nicht einfach mit dem Skalpell aus. Nur mal so nebenbei: Wenn der Schnitt schon so dramatisch abgelaufen war, wie gestaltete sich denn das Zunähen der Wunde?! Ich hatte schon drei Stiche ohne Narkose, das tut weh, glaub mir.

Ich bin total Lacris Meinung, da sollte definitiv mal ein besserer TA dran.

Liebe Grüße,
Sevenah
Zitieren
#17
hm habt ja recht wenn ich mir das so überlegen werden wir wohl auch tun...
na dann wieder von vorne ... -.- egal bekommen wir hin ^^

danke an euch beide
*drück* aber der kleinen gehts soweit gut wie gesagt pinkeln kötteln trinken fressen alles io
Zitieren
#18
so nach einer verdammt langen pause... (meine arbeit macht mcih fertig) endlich mal eine kurze rückmeldung wir haben es mit lilly gelassen wie es ist rufus hat sich an die gelegentlichen rammel einlagen gewöhnt. wenn die beiden in unserer stube rumwuseln ist sie ihm immer am hacken undlässt ihn auch nich aus den augen( ich glaube er is ihr großer held im plüschmantel). sie is groß ( genauso wie rufus größer als zwergnins sein sollten xD) und gut genährt frisst alles was man ihr vor die nase hält und hoppelt wie ein blitz. wir sind am überlegen ob wir unsere familie nicht vergrößern sollten... leider fehlt usn dafür noch ein wenig der platz der umzug in einem halben jahr soll aber das problem lösen.

mit verschmitzen entschuldigende grüßen
schlappohrmutti und die terrornins
Zitieren
#19
(30.08.2012, 13:13)Schlappohrmutti89 schrieb: wir haben es mit lilly gelassen wie es ist
Das heisst was?


Zitat:rufus hat sich an die gelegentlichen rammel einlagen gewöhnt. wenn die beiden in unserer stube rumwuseln ist sie ihm immer am hacken undlässt ihn auch nich aus den augen( ich glaube er is ihr großer held im plüschmantel).
Also bekommt sie keine Hormone oder sowas?
Aber beide Nins leben jetzt wieder zusammen?!

LG Heike
Zitieren
#20
hallo heike...

wir haben bei lilly keine neuerliche kastration mehr versucht auch die hormone haben wir nicht mehr gegeben. rufus hat sie nie erkannt aufgrund der hormone und ja die beiden leben wieder zusammen und sind unzertrennlich. habe ich rufus zur wöchentlichen kontrolle drausen macht lilly terror und sucht ihn... andersrum genauso ^^
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Gemeinchaftsgehege Ninchen und Meerschw. Luci 7 12.907 07.11.2008, 01:03
Letzter Beitrag: Luci
Question ninchen hat aua ^^ jule88 3 8.449 11.11.2007, 14:15
Letzter Beitrag: Lacri

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste