Neue Patienten, neue Sorgen
#1
Heute morgen sind wir mal ganz spontan zum TA gefahren, weil wir ja ohnehin nichts zu tun haben... *seufz*
Orko ist ja damals nach der Behandlung mit drei verschiedenen ABs zum chronischen Quietscheentchen erklärt worden und ich habe mich dabei gefragt, wie ich merken würde, wenn er sich wieder einen Atemwegsinfekt einfängt. Gut, heute morgen fand ich ihn nach Gepolter aus dem Mäuseheim am Fuß einer Kletterleiter, offenbar ziemlich unglücklich abgerutscht und nach Luft schnappend. Wenn das nicht ein Symptom einer Verschlimmerung ist, welches dann?

Doch es war nicht ausschließlich sein Geschnatter, das ich hörte, da war noch ein zweites, irgendwo in der Nähe... Nora fiel mir auf, die eine Etage höher saß. Bereits am Donnerstag letzter Woche hatten wir einen Knubbel an ihrer Schulter entdeckt, der sich über die Feiertage so rasch vergrößerte, daß man fast zuschauen konnte. Erst erbsengroß, war es jetzt schon fast eine Haselnuß. Und die Besitzerin dieses Knubbels saß da und schnatterte, was das Zeug hielt. Also rein mit den beiden in die Transportbox und ab dafür...

Orko hat eine "Schockmedikament-Mischung" bekommen aus AB und Traumeel (falls er von seinem Leitersturz blaue Flecken hat), weil die TÄ der Meinung ist, daß die Geräusche in der Lunge völlig in Ordnung sind - also normal für den Zustand, in dem er sich befindet, Geräusche macht sie natürlich ununterbrochen. Aber es kann natürlich sein, daß er durch den Schreck einen akuten Schub bekommen hat, der mit dem Cocktail aufgefangen werden soll. Er steht natürlich unter scharfer Beobachtung, ob er so etwas noch einmal bringt.

Und für Nora war dieser TA-Besuch offenbar ein Besuch in der Hölle... Kaum war sie aus der Box raus und in fremden Händen, wurde sie zur Furie. Wand sich, biß, strampelte... hielt Ärztin und Assistentin in Atem, bis sie ersterer im Finger hing, der daraufhin nicht zu knapp zu bluten anfing und sie sich erst einmal selbst verarztete. Nur zum Vergleich: Als Herr Sevenah den Knubbel letzte Woche entdeckte, hat er Nora ebenfalls aus dem Käfig gefangen, hielt eine völlig ruhige und höchstens etwas desorientierte Maus in der Hand und ich konnte den Knubbel ohne Probleme abtasten - aber sie vertraut uns offenbar so sehr, daß sie sich nicht mal im Ansatz wehrte. Ich war in dem Moment echt sprachlos...
So, das Ende vom Lied: Sie bekommt wegen ihres Geschnatteres erst einmal kein AB - es ist noch nicht so schlimm, daß ihr akut geholfen werden müßte, die Lunge macht noch keine ungewöhnlichen Geräusche. Aber wir haben am Freitag einen OP-Termin für die Kleine. Immerhin ist der Knubbel frei, mit nichts verwachsen und klar abgegrenzt. Ob es jetzt ein Abszess oder Tumor ist, war jetzt auf die Schnelle (und unter den Umständen) nicht festzustellen, aber sie hält ihn für operabel, was bei der Wuchsgeschwindigkeit dringend angeraten ist. Sie ist ja auch sonst noch jung und fit, so daß die Chancen für ein Überleben sehr gut sind. Und nach der OP gibt es ja ohnehin AB, so daß wir das Schnattern ab Freitag bekämpfen können.

Hilfe oder Ratschlag brauche ich jetzt eigentlich nicht; beide Patienten sind mir da in guten Händen. Aber ich könnte ein paar gute Wünsche und gedrückte Daumen gebrauchen. Das wird die erste OP sein, die in der Klinik und nicht bei unserer gewohnte Frau Doktor stattfindet und auch die Art der OP ist unsere allererste - Kastras hatten wir ja schon einige, aber eine Tumor/Abszess-OP bisher noch nicht. *bibber*

Liebe Grüße,
Sevenah
Zitieren
#2
(02.06.2009, 13:05)Sevenah schrieb: Heute morgen sind wir mal ganz spontan zum TA gefahren, weil wir ja ohnehin nichts zu tun haben... *seufz*
Wie wäre es mit einer WG? Zwinker

Zitat:Gut, heute morgen fand ich ihn nach Gepolter aus dem Mäuseheim am Fuß einer Kletterleiter, offenbar ziemlich unglücklich abgerutscht und nach Luft schnappend.
Meine Güte, der Bengel macht nicht nur sich selber sondern auch noch seine Futtergeber atemlos Uff

Zitat:Und für Nora war dieser TA-Besuch offenbar ein Besuch in der Hölle...
Ok, man gönnt sich ja sonst nix. Kaum zu glauben, wie heftig diese kleinen Fellnasen ihr Leben verteidigen Suspekt

Zitat:Aber ich könnte ein paar gute Wünsche und gedrückte Daumen gebrauchen.
*großen sack gute wünsche rüberschieb* und dann hätte ich hier noch 26 Pfötchen und vier Daumen anzubieten, die gedrückt werden können.

Das wird schon *tschakkaaaaaaaa*

Trostknuddelgrüße
Heike und Anhang
Zitieren
#3
hallo sevenah,

ich hätte hier viele trostkekse und trostschokolade (kannste getrost essen).

sorry war ein witzle...

also daumen gedrückt und doch ein paar kekse rüberschieb.

macht es gut ihr 3 mäuschen.

fühl dich umarmt.

carmen
Zitieren
#4
(02.06.2009, 14:59)Lacri schrieb: Wie wäre es mit einer WG? Zwinker

Naja, sooo oft und lange waren wir noch nicht da, daß wir Anrechte auf Stammplätze hätten - aber ganz in der Nähe auf derselben Straße wohnen meine Schwiegereltern. Vielleicht sollten wir dahin ziehen, dann kann ich mal eben zu Fuß gehen *g* An der WG arbeiten wir aber auch noch, keine Sorge.

Zitat:Meine Güte, der Bengel macht nicht nur sich selber sondern auch noch seine Futtergeber atemlos Uff

Tut er.
Zur Zeit wohnt er im Labyrinth - ein von uns gebautes, schon halb zernagtes Holzgebilde, das von den Bewohnern immer sorgfältig unter Streu versteckt wird. Irgendwann sitze ich in der Nähe, höre ein Rascheln und schaue hin - da stürzt Orko fast panisch aus diesem Labyrinth, aus einem zugebuddelten Zugang, bleibt platt auf dem Bauch liegen... Ich bin erschrocken aufgesprungen und hingelaufen - da rappelt sich der Kerl auf, schaut mich an und geht dann ein paar Schritte weiter, um irgendwas aus der Streu zu wühlen und darauf herumzukauen. Ich weiß bis heute nicht, ob er einen Alptraum hatte und davor geflüchtet ist oder er sich wegen etwas anderem erschrocken hat... er wirkte danach total normal.

Zitat:Ok, man gönnt sich ja sonst nix. Kaum zu glauben, wie heftig diese kleinen Fellnasen ihr Leben verteidigen Suspekt

Die Assistentin hatte eigentlich immer Angst vor Chip, dem Meistertacker. Aber heute hat sie nicht nur adäquaten "Ersatz" bekommen, Nora übertraf ihre Erwartungen. Eigentlich hat die TÄ erst ganz allein gearbeitet, sind ja unsere ruhigen Mäuschen, die sie da behandelt. Dann fing Nora an, sich zu wehren, die TÄ rief nach der Assistentin, Nora testete auf ihr sämtliche Fluchtmöglichkeiten aus und nach dem Biß wurden die dicken Lederhandschuhe rausgeholt. Und das, wo die TÄ schon nicht zimperlich ist, aber endlos kann man ja auch nicht auf so einem zarten Tier herumdrücken. Nachdem die beiden also jeweils einen Handschuh trugen, schafften sie es zu zweit, Nora zu fixieren - die Schwanzwurzel fest in den Fingern, den Körper mit dem Handschuh umschlossen, vorn sollte möglichst wenig Maus rausschauen, im Idealfall die Schultern samt Knubbel, aber ohne Pfötchen. *schwitz* Gute Güte, kann eine Maus fies dreinschauen Wah
Ich glaube, das wehrhafteste Meerschweinchen wäre leichter zu handhaben, weil man da einfach mehr Masse zum fixieren hat.

Zitat:*großen sack gute wünsche rüberschieb* und dann hätte ich hier noch 26 Pfötchen und vier Daumen anzubieten, die gedrückt werden können.

Danke, nehme ich gern. Ich werde die OP-Zeit in der Nähe, wenn nicht gar in der Klinik bleiben, weil es sich nicht lohnt, dafür nach Hause zurückzufahren. Ich habe dann ja noch zwei Mäuse zum betüddeln dabei, die die arme Nora begleiten. Und wenn es länger dauert, werde ich sogar abgeholt Smile

Zitat:ich hätte hier viele trostkekse und trostschokolade (kannste getrost essen).

Klingt doch prima. Ich nehme ein Kilo Zwinker

Danke euch beiden. Ich rede mir bis Freitag einfach ein, daß alles gut wird. Sagte ich schon, daß ich es bin, die die beiden Fellbällchen einfangen muß? *bibber*

Liebe Grüße,
Sevenah
Zitieren
#5
Drücke dir ganz,ganz feste die Daumen!
Zitieren
#6
Danke!

Zur Zeit sehen wir allerdings, daß das verflixte Ding noch größer geworden ist. Zeter

Liebe Grüße,
Sev
Zitieren
#7
guten morgen,

sevenah alles gute für heute, ich drück alle daumen.


vlg carmen
Zitieren
#8
(02.06.2009, 21:56)Sevenah schrieb: Vielleicht sollten wir dahin ziehen, dann kann ich mal eben zu Fuß gehen *g* An der WG arbeiten wir aber auch noch, keine Sorge.

Zitat:und schaue hin - da stürzt Orko fast panisch aus diesem Labyrinth, aus einem zugebuddelten Zugang, bleibt platt auf dem Bauch liegen... Ich bin erschrocken aufgesprungen und hingelaufen - da rappelt sich der Kerl auf, schaut mich an und geht dann ein paar Schritte weiter, um irgendwas aus der Streu zu wühlen und darauf herumzukauen.
Er hat definitiv ein Händchen für Dramatik Thud

Zitat:Nachdem die beiden also jeweils einen Handschuh trugen, schafften sie es zu zweit, Nora zu fixieren - die Schwanzwurzel fest in den Fingern, den Körper mit dem Handschuh umschlossen, vorn sollte möglichst wenig Maus rausschauen, im Idealfall die Schultern samt Knubbel, aber ohne Pfötchen. *schwitz*
Himmel, wie soll man unter solchen Umständen denn noch was untersuchen können? Ich fange gerade an, Deine TÄ zu bewundern Uff

Zitat:Gute Güte, kann eine Maus fies dreinschauen Wah
Ich glaube, das wehrhafteste Meerschweinchen wäre leichter zu handhaben, weil man da einfach mehr Masse zum fixieren hat.
Stimmt - aber man hat auch mehr Masse, die fixiert werden will. Leo hat sich wie ein Aal aus seiner Handtuch-Zwangsjacke gewunden. Ich war hinterher immer schweißgebadet. Auch später hatte ich noch 'viel Spaß' mit dem einen oder anderen Patienten. Fies gucken können Schweinchen übrigens auch :D

Zitat:
Zitat:*großen sack gute wünsche rüberschieb* und dann hätte ich hier noch 26 Pfötchen und vier Daumen anzubieten, die gedrückt werden können.
Danke, nehme ich gern.
Seit gestern haben wir aufgerüste. Es sind also nun 28 Pfötchen und vier Daumen. Mit den anderen hier zusammen sollte das ausreichen Zwinker

Zitat:Ich werde die OP-Zeit in der Nähe, wenn nicht gar in der Klinik bleiben, weil es sich nicht lohnt, dafür nach Hause zurückzufahren. Ich habe dann ja noch zwei Mäuse zum betüddeln dabei, die die arme Nora begleiten. Und wenn es länger dauert, werde ich sogar abgeholt Smile
Toller Service Zwinker

Dann nimm nicht nur für die Begleitmäuse sondern auch für Dich was zu essen, trinken und lesen mit Zwinker

Zitat:Sagte ich schon, daß ich es bin, die die beiden Fellbällchen einfangen muß? *bibber*
Du schaffst das *tschakkaaaaaaa*

Ich denke an Dich, besonders heut Mittag, wo ich selber ein paar nette Untersuchungen in der Klinik habe Suspekt
(Das lenkt dann wenigstens ab Zwinker)

Alles Liebe und Gute für Euch.


Knuddelgruß und eine große Tafel Bourbon-Vanille-Schoki
Heike
Zitieren
#9
*Schoki mampf*

danke euch beiden. Um 14 Uhr wird hier aus dem Käfig gesammelt und dann geht es hoffentlich schnell los. Mitkommen wird auch D'Artagnan, der total verschnupft hier rumsitzt und schon nach Luft schnappte - aber nicht so krank ist, daß er nicht davonflitzen könnte.

Liebe Grüße,
Sevenah
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Neue Mäuse oder nicht? ([split] Was mich furchtbar freut...) cucumber 4 13.135 26.06.2010, 12:32
Letzter Beitrag: cucumber
  neue Mäuse weißmaus 8 22.103 05.05.2010, 05:57
Letzter Beitrag: Sevenah
  Neue Basteleien Sevenah 7 18.461 06.02.2009, 00:27
Letzter Beitrag: Sevenah
Cool Neue Fotos wegen grosser Erweiterung... Konstance 5 14.141 25.05.2007, 06:10
Letzter Beitrag: Sevenah
  Neue Sorgen, alte Mäuse Sevenah 11 26.298 10.05.2007, 20:16
Letzter Beitrag: Svenni

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste